Einkauf Rundholz

Ihr Partner für den Holz Ankauf

Sie veräußern Langholz der Baumart Fichte (Fi) aus zertifizierter, nachhaltiger Waldwirtschaft? Dann können wir Ihnen eine kontinuierliche Abnahme von Hölzern zusichern. Außerdem profitiert Ihr Unternehmen von unserer herausragenden Zahlungsmoral.

Lernen Sie uns als einen äußerst zuverlässigen Partner kennen. Wir verarbeiten pro Woche durchschnittlich 5.000 Festmeter Langholz. Unsere Zertifizierungen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Aushaltungsrichtlinie (Aushaltung nach RVR)

Fichte Langholz in Rinde

  • Länge:
    • ab 10,0m aufwärts jeweils auf volle Meter abgerundet
    • Längenzugabe mindestens 1%
    • Transportschnitt bei 20 m (+ Zugabe)
  • Mindest Zopfdurchmesser: 13 cm i. R.
  • Maximaldurchmesser am stärksten Ende: 65 cm i. R.
  • Stärkeklassen: 1b2, 2a, 2b, 3a, 3b, 4
  • Qualität:
    • Frisches, gerades, nicht grobastiges, gesundgeschnittenes, weißes Holz
    • keine Schälschäden, Schlagschäden, Faulflecken, etc.
    • Holz in Rinde
    • aus stehendem Einschlag
    • Aufarbeitung und Aushaltung nach RVR, Qualität B und C
    • Käferholz und Windwurfholz nach Absprache
    • Wurzelanläufe beischneiden
    • Waldbart (Waldhieb) abschneiden
  • Vermessung:
    • Die Abrechnung erfolgt nach Werkseingangsvermessung (geeicht und forstlich zertifizierte Rundholzvermessungsanlage) gemäß der Rahmenvereinbarung für die Werksvermessung von Stammholz des Deutschen Forstwirtschaftsrates e.V. (DFWR) und des Verbandes der Deutschen Säge- und Holzindustrie e.V. (DeSH), Version 2005-01-14)
    • nach vorheriger Absprache auch per Waldmaß möglich
  • Mindestmenge: 200 fm
  • Mindestpoltergröße: ca. 15 fm
  • Preise: nach vorheriger Absprache

Der Einkauf des Rundholzes erfolgt ab Waldstraße gerückt und/oder frei Werk geliefert.
Das Rundholz kann mit Langholztransporter im Wald an einem ganzjährig befahrbaren Waldweg abgeholt werden. Es steht hierzu ein eigener LKW und bis zu 15 Fahrzeuge von beauftragten Speditionen zur Verfügung.

Zu jeder einzelnen LKW-Ladung Rundholz wird ein Lieferschein erstellt und zugeordnet. Die Daten des Lieferscheins (Lieferant, Forstamt, Waldbesitzer/Eigentümer, Ort, Abt., Datum, Spediteur) werden bei der Vermessung in das Werkeingangsvermessungsprotokoll (WEVP) übernommen. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich, je nach Vereinbarung innerhalb von 8-21 Tagen mit Skontoabzug.

Sie veräußern Fichtenlangholz?

Oder haben noch Fragen?

 

Dann kontaktieren Sie unseren Einkäufer für Rundholz, Herrn Guido Pfeil:

Tel.: +49 65 97 / 95 30 28   oder   E-Mail: guido.pfeil@hermes-holz.de

Sie veräußern Fichtenlangholz?

Oder haben noch Fragen?

 

Dann kontaktieren Sie unseren Einkäufer für Rundholz, Herrn Guido Pfeil:

Tel.: +49 65 97 / 95 30 28   oder   E-Mail: guido.pfeil@hermes-holz.de